Firmenverkauf

Firmenbestattung

Im Internet finden Sie Angebote, wie Sie von allen Risiken befreit, Ihre GmbH verkaufen, sprich „beerdigen“ können. Dies soll zumeist durch einen schnellen Anteilsverkauf Ihres Unternehmens nebst Bestellung eines neuen Geschäftsführers geschehen.
Hier wird suggeriert, daß der bloße Geschäftsführerwechsel eine Befreiung von Altlasten nach sich zieht, ohne selbst in Anspruch genommen zu werden. Weit gefehlt, da die haftungsbegündeten Sachverhalte, wie Steuerschulden oder offene Krankenkassenbeiträge, zu Ihrer Zeit entstanden sind und entsprechend auf Ihren Schultern lasten.

Zudem stehen diese Angebote meist in krassem Widerspruch zur geltenden Rechtslage und sind daher per se abzulehnen.


In Ausnahmefällen kann es sinnvoll sein, eine fremdgeführte Insolvenz in Anspruch zu nehmen. Sprechen Sie mich an, sofern gewünscht.

Distressed M&A

Im Gegensatz zu gewöhnlichen M&A Prozessen müssen bei sog. Distressed Investings, Entscheidungen wesentlich schneller herbeigeführt werden. Das liegt daran, daß bei krisenbehafteten Unternehmen in Insolvenznähe, der Faktor Zeit eine grosse Rolle spielt.
Gute Chancen auf einen erfolgreichen Ausgang des M&A Prozesses haben Verkäufer dann, wenn das Unternehmen operativ gesund ist und lediglich aufgrund zu hoher Verbindlichkeiten zum Distressed-Fall wird. Der Interessentenkreis kann ein Wettbewerber, wie auch ein Private Equity-Partner oder ein strategischer Investor sein.

Unabhängig von seiner Motivation muss hier der Kaufinteressent, ob im Rahmen eines Share- oder Asset Deals, vorsichtig agieren, um im Falle einer Insolvenz des Unternehmens, vor Haftungsrisiken geschützt zu werden.

Ich arbeite eng mit Insolvenzverwaltern und Fachanwälten zusammen und kann so einen Erwerbsprozess für den Verkäufer, wie auch für den Käufer, gefahrlos gestalten.